Archiv für das Themengebiet 'Kochen'

Bananen-Schoko-Muffins: Schmeckt (auch) Kindern

Ein Beitrag zum Themengebiet Kochen, geschrieben am 2. April 2017 von Johanna

Zutaten für 12 Muffins:

375g Mehl
1 Päckchen Backpulver
130g Rohrohrzucker
125g Butter
250ml Mandelmilch
2 Eier
einige Tropfen Vanille- und Bittermandelaroma
1 große Banane
1 Packung Schokotropfen
etwas Puderzucker

Zubereitung:

Backofen auf 210 Grad vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen auslegen oder einfetten.

Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Mehl, Backpulver und Zucker vermischen. Eier mit Mandelmilch verquirlen, Butter und Aromen unterrühren. In die Mehlmischung mit einer Gabel einrühren; es sollten keine großen Mehleinschlüsse mehr übrig sein, aber der Teig kann ruhig noch klumpig sein.

Banane klein würfeln und mit Schokotropfen unter den Teig mischen. In Muffinformen füllen und 18-20 Minuten backen. Mit Puderzucker bestäuben und abkühlen lassen.

Salat mit warmer Hühnerleber, südostasiatische Art

Ein Beitrag zum Themengebiet Kochen, geschrieben am 25. März 2017 von Johanna

Für 2 Personen

Zutaten:
Gemischter Blattsalat, für zwei Teller
350g Hühnerleber
4 EL Erdnussöl
1 Schalotte
1 große Knoblauchzehe
1 Stück Galgantwurzel
1 frische rote Chilischote
1 Stängel Zitronengras
Salz
3 asiatische Frühlingszwiebeln
1 Handvoll Korianderblätter
Saft von 1/2 Zitrone
1 Prise Chilipulver
1,5 TL Palmzucker
3 Spritzer Fischsauce

Salat waschen und schleudern. Hühnerleber waschen, säubern und trockentupfen.

Schalotte, Knoblauch, geschälten Galgant, entkernte Chilischote, das Innere des Zitronengrases fein hacken.

2 EL Öl in einem Wok erhitzen. Gehackte Gewürze bei mittlerer bis hoher Hitze unter Rühren bräunen. Hühnerleber dazu geben, von allen Seiten unter Rühren scharf anbraten. Etwas Salz, 1 TL Palmzucker und 1/2 Tasse Wasser dazugeben und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren 10 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser verdunstet ist.

Währenddessen Salat kreisförmig auf zwei Tellern anrichten. Aus Zitronensaft, etwas Salz, Fischsauce, 1/2 TL Palmzucker, Chilipulver und 2 EL Öl eine Salatsauce rühren.

Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, zu der Leber geben. Kurz erhitzen. Vom Herd nehmen und Korianderblätter unterheben. Salatsauce über den Salat verteilen und Hühnerleber in die Mitte geben.

Pilau mit Hühnchen und Datteln

Ein Beitrag zum Themengebiet Kochen, geschrieben am 21. Oktober 2016 von Johanna

Zutaten für 3 Personen:

3 Hühnerkeulen
125g Reismischung (weiß/rot/Wild)
1 große Zwiebel
1 TL Zucker
10 Datteln
1 Zimtstange
1 St. Sternanis
10 Kardamomkapseln
5 Nelken
2 EL Öl
Salz
Pfeffer
50g Mandelblätter

Zubereitung:

Zwiebel in Streifen schneiden. In einer kleinen Pfanne 1EL Öl erhitzen und Zwiebel bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren goldbraun dünsten. Nach ca. 5 Minuten Zucker hinzugeben und noch weitere 5 Minuten dünsten.

Datteln entkernen und halbieren. Gewürze grob zerstoßen. In einer tiefen Pfanne oder Kasserole 1 EL Öl erhitzen, Gewürze hinzugeben. Bei mittlerer bis starker Hitze Hähnchenteile hinzugeben und von beiden Seiten braten, bis sie gebräunt sind. Aus der Pfanne nehmen. Reis hinzugeben und unter Wenden anbraten, bis er glasig ist. 350ml Wasser hinzugeben, kräftig salzen und pfeffern. Datteln und Zwiebeln hinzugeben, umrühren, Hähnchenteile darauflegen und mit Deckel verschließen. Ca. 30 Minuten auf niedriger Hitze gerade eben köcheln lassen.

Währenddessen kleine Pfanne auswischen und Mandelblätter anrösten, bis sie goldbraun sind.

Wenn der Reis das Wasser aufgesogen hat und die Hähnchenteile gar sind, mit Mandelblättern bestreuen und servieren.

Wenn der Reis weich sein sollte, bevor das Wasser aufgesogen ist, dann den Deckel abnehmen und bei etwas höherer Hitze das restliche Wasser verdampfen lassen.

Man kann auch Gemüse mitdünsten, z.B. gewürfelte Möhren. Ich habe nach Ende der Garzeit blanchierten, grob gehackten Blattspinat hinzugegeben. Alternativ kann man Salat dazu reichen.

 

Eistee

Ein Beitrag zum Themengebiet Allgemein, Kochen, geschrieben am 17. Juli 2015 von Johanna

Tee bei 36 Grad? Es hilft, wenn er kalt ist:

 

3 Zweige marokkanische Minze (na3na3, نعنع) und 1 TL Honig mit 1/2 l kochendem Wasser übergießen. 1-2 TL Grüntee dazugeben. Umrühren und abkühlen lassen.

Viele Eiswürfel (ich nehme zwei Behälter) in eine Kanne geben. Tee durch ein Sieb über die Eiswürfel gießen. Fertig! Wie konnte ich nur 40 Jahre ohne dieses einfache Rezept leben?

Curry-Gemüse-Cremesuppe

Ein Beitrag zum Themengebiet Kochen, geschrieben am 10. November 2010 von Johanna

Wärmend und lecker im Winter, durch den Topinambur sehr aromatisch!

Zutaten für 2 Personen:

250g Topinambur
1 große Süßkartoffel
1 Möhre
1 TL Gemüsebrühpulver
150ml Sahne
150g Spinatblätter
2 Tomaten
Curry
Salz
Pfeffer
evtl. 1 Schuss Honig
evtl. 200g Schafskäse

Topinambur mit Schale kochen, abschrecken und pellen. Süßkartoffel und Möhre schälen und würfeln. Mit Wasser bedecken und aufkochen. Gemüsebrühpulver unterrühren und köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, 1 min ziehen lassen, abgießen, schälen und klein würfeln. Topinambur und Sahne zugeben, pürieren und ggf. mit so viel Wasser auffüllen, bis die Suppe sämig, aber nicht zu fest ist. Mit Curry, Salz, Pfeffer und evtl. Honig kräftig würzen. Gewaschene und in Streifen geschnittene Spinatblätter hinzugeben und noch einmal 1min aufkochen. Tomatenwürfel hinzugeben; nicht mehr kochen. Evtl. vor dem Servieren den zerbröselten Schafskäse hinzugeben.

Apfelkuchen mit Mandelhaube

Ein Beitrag zum Themengebiet Kochen, geschrieben am 7. November 2010 von Johanna

Man soll sich ja nicht selber loben… aber das Rezept habe ich mir gestern ausgedacht, und es ist echt gut geworden. Ich fand den Kuchen sehr lecker, und Freunden, Mann & Kindern hat er auch super geschmeckt. Er war ratzfatz weg.

Zutaten (für 1 Springform 26cm):

200g Mehl
100g Butter
150g Zucker
2 EL kaltes Wasser
1 Prise Salz
3 Eier
125g gemahlene Mandeln
1 Pk. Vanillezucker
75g saure Sahne
3-4 große Äpfel (Boskopp)

Aus Mehl, Butter (in Flöckchen), Salz, 50g Zucker, Wasser und 1 Eigelb einen Mürbeteig kneten. 1h kaltstellen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und Apfelviertel oben mehrmals längs einschneiden. Mürbeteig ausrollen und eine gefettete Springform damit auslegen (mit ca. 1,5cm Rand). Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Äpfel darauf legen (der Teigboden sollte bedeckt sein) und 35min backen.

Währenddessen 2 Eigelb mit 100g Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. 3 Eiweiß zu Eischnee schlagen. Mandeln und saure Sahne unter die Eigelbmasse rühren und zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben. Nach Ablauf der Backzeit Kuchenform aus dem Ofen nehmen, Mandelmasse darauf verteilen, wieder in den Ofen schieben und nochmals 20-25min backen.

Ein leckeres Sommer-Gemüsegericht

Ein Beitrag zum Themengebiet Kochen, geschrieben am 18. August 2010 von Johanna

3 Süßkartoffeln
1 Stück (ca. 500g) Spaghettikürbis
150g Crème fraiche
etwas Brühe
Salz, Pfeffer und Muskat
nach Wunsch: Mozzarella

Ofen auf 210 Grad vorheizen. Süßkartoffeln schälen und würfeln, ebenso den Spaghettikürbis (um die Schale abzubekommen, braucht man annähernd eine Axt…) Gemüse mischen und in eine Auflaufform geben. Brühe mit Crème fraiche verrühren, nach Geschmack würzen und darübergeben. Ca. 30 Minuten im Ofen backen. Nach Wunsch ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit den in Scheiben geschnittenen Mozzarella darüberlegen; evtl. vor dem Anrichten etwas Schnittlauch oder andere Kräuter darüber streuen.

Ganz einfach zuzubereiten und schmeckt prima!

… und zwei Kindergeburtstage in kurzer Folge:

Ein Beitrag zum Themengebiet Familie, Kochen, geschrieben am 21. März 2010 von Johanna

moehrenkuchen.jpg

Bulgursalat mit Trockenfrüchten

Ein Beitrag zum Themengebiet Kochen, geschrieben am 30. Juli 2008 von Johanna

Gut für Büffets – kann man auch 1-2 Tage im voraus vorbereiten, wird im Kühlschrank nicht schnell schlecht!

Zutaten:

250g Bulgur (fein, köftelik)
je 100g Korinthen, Trockenpflaumen, Datteln
100g Pinienkerne
1 Prise Safranfäden
Saft einer Zitrone
Zimt
Salz, Pfeffer
4 EL Butter

Trockenfrüchte und Korinthen in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen, so dass sie gerade bedeckt sind. Bulgur in eine Schüssel geben und in reichlich kaltem Wasser für 30 Minuten einweichen. Safranfäden in einem kleinen Schälchen mit etwas kochendem Wasser einweichen.

Bulgur durch ein feines Sieb abgießen und in einen Topf geben. Trockenfrüchte mit Einweichwasser dazugeben. Safranwasser durch ein Sieb dazugießen. Salz, Pfeffer, Zimt und Butter dazugeben, umrühren und alles unter gelegentlichem Rühren kurz aufkochen. Topf vom Feuer nehmen. [Geht auch in der Mikrowelle, dann natürlich ein geeignetes Gefäß nehmen!]

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett  anrösten. Pinienkerne und Zitronensaft zu dem Salat geben und umrühren. Abkühlen lassen, noch einmal umrühren – fertig!

Sommerlicher Joghurtdrink

Ein Beitrag zum Themengebiet Kochen, geschrieben am 3. Juli 2008 von Johanna

Erfrischend in der Hitze:

500 g Joghurt, 50 ml Ahornsirup und einen Haufen Eiswürfel in den Mixer (oder einen stabmixertauglichen Becher) geben. Mit Wasser bis auf 1l auffüllen. 2 min mixen. Fertig!

(Den Kindern war es zu kalt.  Nach einer halben Stunde hat es ihnen aber gut geschmeckt. Alles eine Frage der Eiswürfelmenge. :-))